"Die Bachblüten"

Aktuelles

Die Behandlung mit Bachblüten ist eine sanfte alternative Heilmethode, die ca 1930 von dem englischen Arzt und Homöopath Edward Bach entwickelt wurde. Sie dient dazu vorübergehende negative Seelenzustände wieder zu harmonisieren und zu stabilisieren.
Bei den sogenannten Bachblüten handelt es sich um Aufbereitungen wässrger Auszüge von 38 verschiedenen Blüten wildwachsender Pflanzen und Bäumen.
So wird zum Beispiel die Walnuss eingestezt um Übergangsphasen im Leben (Einschulung, Pubertät, Wechseljahre) oder allgemein Neuanfänge leichter zu meistern. Auftretende Ängste, negativen Erwartungshaltungen können mit der Zitterpappel (Aspen), der gefleckten Gauklerblume (Mimulus) und dem Herbstenzian (Gentian) gestärkt und positiv entgegengetreten werden.
In einer hektischen und gestressten Lebenszeit hilft uns der Auszug aus der Olive sowohl körperlichen und seelischen Kräfteverfall aufzufangen.

Sehr gut eignen sich die Bachblütenkonzentrate auch für Kinder jeden Alters. Sie werden erfolgreich bei Schlafstörungen, Ängsten, Konzentrationsstörungen oder einer erhöhten Infektanfälligkeit eingesetzt.
Dies ist nur ein kleiner Auszug aus der großen Anwendungsvielfalt der Bachblüten.

Sehr gerne berät Sie unsere Bachblütenberaterin Frau Sybille Krause aus dem Team der Schiller Apotheke.